Neuigkeiten
20.04.2015 | Britta Stuff / Der Spiegel
Charles M. Huber über seine Rolle als Politiker
Karrieren. Charles M. Huber besetzte als Assistent des "Alten“ eine Nebenrolle mit wenig Text. Nun hat er im Bundestag als Abgeordneter die Bühne seines Lebens gefunden.
Der Neue sitzt im alten Büro von Rainer Brüderle, einem der schönsten Räume, die man als Abgeordneter bekommen kann. Ein Eckzimmer, zwei Fensterfronten, fünfter Stock, Aussicht auf den Reichstag, er hat zwei mannshohe Fahnen von Brüderle übernommen.
weiter

13.04.2015
Gespräche zur Friedensentwicklung des Landes
Der Bundestagsabegordnete Charles M. Huber reiste auf Einladung der Botschafterin von Südsudan, Frau Sitona Abdalla Osman, in das noch junge afrikanische Land. Mit dem Berater des Präsidenten und dem deutschen Botschafter, Herrn David Schwake und weiteren Vertretern traf er sich Gesprächen über die Friedensentwicklung im Südsudan.
weiter

28.03.2015
Frühlingsempfang des Ortsverbands Mühltal
Der Bundetagsabgeordnete Charles M. Huber besuchte am Samstag den Frühlingsempfang des CDU-Ortsverbandes Mühltal. Gemeinsam mit Landratskandidat Dr. Werner Thomas, Bürgermeisterin Dr. Astrid Mannes und der Vorsitzenden Jessika Tips, ehrte er das langjährige Engagement, darunter 25, 40, 50 und 65 Jahre, zahlreicher Mitglieder für die Partei. 
weiter

23.03.2015
Gespräche mit Kommissar und Abgeordneten
Bundestagsabgeordneter Charles M. Huber reiste mit einer Delegation der Arbeitsgruppe Wirtschaft und Energie der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag zu Gesprächen nach Brüssel. Neben Treffen mit EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Günther Oettinger und Europaabgeordneten wie David McAllister, stand auch ein Austausch mit dem geschäftsführenden Direktor des ESM sowie der European Financial Stability Facility, Klaus Regling und dem stellvertretenden Direktor in der Generaldirektion Entwicklungszusammenarbeit (DEVCO) der EU-Kommission, Klaus Rudischhauser auf dem Programm.
weiter

17.03.2015
MdB Huber begleitet Volker Bouffier auf Afrikareise
Der Bundestagsabgeordnete Charles M. Huber begleitet den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier bei seiner Afrikareise, die er in seiner Funktion des Präsidenten des Bundesrates am Samstag antrat.

Ein Video zum aktuellen Besuch finden Sie hier.
weiter

11.03.2015
MdB Huber empfing BPA-Gruppe aus dem Wahlkreis
Eine Besuchergruppe der Polizei Südhessen machte sich im Rahmen der regelmäßig stattfindenen BPA-Informationsfahrten auf nach Berlin. Der Bundestagsabgeordnete und Ehrenkommissar der bayerischen Polizei, Charles M. Huber, empfing "seine Kollegen" aus dem Wahlkreis im Deutschen Bundestag zu einer Diskussionsrunde. 
weiter

08.03.2015 | Kristina Müller / NOZ
CDU-Bundestagsabgeordneter zu Gast
„Ich sitze hier mit einem Schwarzen auf dem Schwarzen Sofa.“ Mit diesen Worten hat die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann ihre fünfte Talk-Runde in der Region auf dem Möbelstück am Freitagabend im Alten Amtshaus in Papenburg eröffnet. Ihr Gesprächspartner war der dunkelhäutige Fernsehschauspieler und CDU-Bundestagsabgeordnete Charles M. Huber. 
weiter

04.03.2015
Internationale Tourismus Börse in Berlin
Die Internationale Tourismus Börse bringt als weltweit größter Fachkongress und Publikumsmesse Jahr für Jahr zehntausende Besucher, Aussteller und Medienvertreter aus aller Welt in Berlin zusammen. Die ägyptische Botschaft lud aus diesem Anlass zu einem feierlichen Empfang ins Bode-Museum. 
weiter

03.03.2015
Im Gespräch mit karibischen Außenministern
Die Parlamentariergruppe Mittelamerika empfing die Außenminister der karibischen Länder zu einem Gespräch im Bundestag. MdB Huber sprach über die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und der karibischen Gemeinschaft (CARICOM) sowie ihren Mitgliedsstaaten.  
weiter

28.02.2015
Tätigkeitsbericht Januar & Februar

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2015 begann besorgniserregend: eine andauernde Krise in der Ukraine, nicht enden wollender Krieg und Terror in Syrien und im Irak und schließlich die Anschläge von Paris, die die ganze Welt erschütterten. Es gibt einiges zu tun und im unermüdlichen Einsatz für Diplomatie, Frieden und ein geeintes Europa können wir unserer Kanzlerin nur den Rücken stärken.

weiter